Blog

Freistehen am Playa de los Genoveses

posted by Markus 3. Mai 2019 0 comments
Freistehen am Playa de los Genoveses

Aus meinem Wunsch nach Ruhe, Einsamkeit und Erholung heraus bin ich nach dem Kurzbesuch in Granada nun auch mal schwach geworden und habe es tatsächlich gemacht! Was?? Ich habe mich vorbereitet,… 🙂 ich habe gegoogelt,… 🙂

Und was habe ich gegoogelt,… „Einsame Strände in Spanien“ – ich Depp! Geil gell? Über die seltene Dummheit dieser Aktion werd ich noch Wochen danach lachen müssen, aber in diesem Moment war es mir irgendwie schnuppe. Ich also gegoogelt, „Einsame Strände Spanien“,… und Googel spuckt mir als ersten Suchtreffer “die 10 außergewöhnlichsten Strände Spaniens” aus! Ich guck mir die Liste an,… „ah ja,… Platz Nummer 7,… Playa de los Genoveses ,… liegt anscheinend in meiner Richtung, kauf ich,…“

Noja, und dann ist klein Knothi halt mal die knapp 200 km in Richtung Almeria geeiert. In der Hoffnung auf einen spektakulären, weil einsamen und unberührten Strand, an dem er seine Ruhe hat,…

Und was hat er gefunden? Einen spektakulären, weil einsam gelegenen sowie unberührten und unverbauten Strand. Dort gab es noch nicht mal LTE- Verbindung und somit auch kein Internet. Alles in allem perfekte Voraussetzung, um nach dem Granada-Stress etwas zur Ruhe zu kommen. Einziger Haken, ihr könnt es euch sicherlich denken: Auch Spanier können googeln, denn an Einsamkeit und Ruhe war am Playa de los Genoveses nicht zu denken.

Am Parkplatz ging es bis in den späten Abend hinein zu wie auf einem Rummelplatz. „Ruhe und Erholung werde ich hier wohl nicht finden,“… brummte ich mir selbst zu, und dennoch hatte der Zirkus auch etwas Gutes! Ich fühlte mich durch den Rummel quasi dazu genötigt, meine Drohne nach 8 Wochen Reise zum ersten Mal aus dem hintersten Ecke der Dachbox rauszukramen, um den zugeparkten Parkplatz aus der Vogelperspektive einzufangen. Das tat ich dann auch, und daraufhin dachte ich mir, „wenn ich das Teil schon mal ausgegraben habe, dann kann i mich auch gleich mal an Landschaftsaufnahmen versuchen“. Und auch das tat ich dann auch,… und tatsächlich (denke ich) sind mir ein paar sehr nette Landschaftsaufnahmen geglückt. Und weil mir das so sehr Spaß gemacht hat, wird die Drohne nun nicht wieder ins hinterste Ecke meiner Monsterdachbox verstaut, sondern verbleibt griffbereit im Camper und kommt zukünftig wohl auch öfter zum Einsatz!

Aber wie ist das nun mit dem Freistehen am Playa de los Genoveses,… aaalso:

Ganz grundsätzlich, Freistehen ist nicht nur am Playa de los Genoveses sondern in ganz Andalusien nicht erlaubt! Und ehrlich gesagt geht mir das bereits seitdem ich hier in Andalusien bin gewaltig auf den Zeiger! Ich habs diesmal dennoch gemacht und mich eine Nacht hier an den Playa gestellt. Mit einem mulmigen Gefühl, denn es könnte ja jederzeit die Guardia Civil auf Nacht vorbeikommt und mir eine saftige Strafe aufbrummen. Und die Tatsache, dass mit Einbrechen der Dämmerung sämtliche einheimischen Wohnmobile den Parkplatz verlassen, hat mein mulmiges Gefühl nicht gerade gemildert. Entspannt frei stehen geht meinem Empfinden nach irgendwie anders,… 🙁

Und dieses mulmige Gefühl sowie der Umstand, dass am nächsten Tag der gleiche Einheimischen-Rummel von Neuem begann, war dann letztendlich auch dafür verantwortlich, dass es bei dem einen Mal Freistehen am Playa de los Genoveses blieb. Ich packte nach einer unentspannten Freisteher-Nacht am nächsten Morgen meine Sachen und fuhr dann einfach weiter gen Osten,… an einen anderen vermeintlich einsamen Strand in Andalusien,… diesmal aber ohne Google… 😉

You may also like

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen