Bildanfragen an: info@luvseitig.de
logo

Die Reise geht weiter…

Die Reise geht weiter

Von Tag zu Tag spüre ich ein stärker werdendes Verlangen nach einer Fortsetzung meiner Reise! Pandemiebedingt habe ich mich aktuell dagegen entschieden. Was also tun?

„Ich will wieder Berge sehen, Berge Gandalf – und mir dann irgendwo ein stilles Plätzchen suchen wo ich mein Buch fertig schreiben kann!“

Dieses Filmzitat von Bilbo Beutlin hatte ich mir zu Beginn meines Blogs aus dem Herr der Ringe ausgeliehen, um zumindest im Ansatz greifbarer zu machen, was mich im Inneren bewegt.

Heute, nach einem Jahr Dauerreise plus ein halbes Jahr Pandemiepause hat sich (im Innen wie im Aussen) sehr vieles verändert! Was jedoch geblieben ist… mein Wunsch zu Reisen! Und hier sehe ich mich aktuell mit einem Problem konfrontiert – zwar ein Luxusproblem, aber immerhin ein Problem. Warum?

In meiner Welt glaube ich an Corona! In meiner Welt befinden wir uns aktuell in einer Pandemie!

In meiner Welt wollen sich Pandemie und Mobilität (=Reisen) nicht so wirklich miteinander vertragen – ergo, verbietet es mir meine Holzschnitt-Logik aktuell zu Reisen!

Klar, man kann diese Sicht anzweifeln, man kann diskutieren, man kann streiten,… über Corona, über die Pandemie, auch über die Fallzahlen, Sterblichkeit, und und und… muss man aber nicht! Warum? Weil ich mich bereits entschieden habe: Während einer Pandemie keine Reisen, basta!

Das ist übrigens nur meine eigene kleine Weltanschauung, meine Entscheidung… wie ihr das macht, geht mich oberflächlich betrachtet eigentlich nix an!

So, der Drops ist gelutscht: (K)Ein Reisender ohne Reisen!

Wieder ne harte Nuss?!

Die Lösung

Ich habe doch noch ein paar Erlebnisse in meiner Schublade?! So in etwa ein gutes halbes Jahr unerzählte Wohnmobilwallfahrt?? Da könnte ich doch bissel drin herumkramen und aus dem Wohnkästchen plaudern! Und aus den gut 40.000 Reisebildern, die ich im letzten Jahr verballert habe,… da lassen sich doch bestimmt noch ein paar ansprechend bunte Erinnerungskarten zaubern…

Zwar wollte ich das Thema Reiseblog aus persönlichen wie gesellschaftlichen Gründen ursprünglich ad acta legen und hier nur noch wirres Zeugs erzählen. Aber, je länger ich darüber nachdenke, umso sinniger erscheint mir meine neue (alte) Idee:

Schreibe ich eben über das noch fehlende Reisehalbjahr und erlebe dabei (mit euch zusammen) meine Wallfahrt ein weiteres Mal! Denn so erscheint mir Reisen dann auch während einer Pandemie ohne Zweifeln und Holzschnitzerei möglich – mit Erinnerungen!

Und bis ich dann die noch fehlenden sechs Reismonate irgendwann erzählt hat, bis dahin… ist der Sack Reis dann auch schon umgefallen! Und dann kann es wieder richtig losgehen hier, irgendwann… (im nächsten Jahr) …

Dann geht es wieder ab hier, zack zack, aufi geht’s! Einsteigen und mitfahren, eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt! … 😉 aber dann halt wieder in echt! 🙂 🙂 🙂

Ist das ne Idee, was meint ihr??

Grübel grübel… tja und nu?? Eigentlich wollte ich euch in diesem Beitrag doch was von Bumblebee, den Wald-Zecken und der lüfterlosen Trenntoilette erzählen?! Das passt hier thematisch nun irgendwie nicht mehr in den Artikel mit rein, was für ein Scheiß!

Naja *stirnkratz*… vielleicht dann ein andermal,…

Dafür… gibt es im nächsten Beitrag nun endlich auf die Ohren!

Ich schließe nach neun schier endlosen Monaten Erzählpause schreiberisch an meiner alten Reiseroute wieder an!

Wohin geht es?

Ich entführe euch (wie bereits vor neun Monaten versprochen) auf ein kleines und schnuckeliges, bunt elektronisches Psytrance-Festival in einer außergewöhnlichen Location irgendwo im Nirgendwo Nordspaniens!

Ich muss, bis der Artikel dann (in ein paar Wochen) fertig geschrieben ist, nur irgendwie die alten Fotos wieder finden. ^^

*Grübel grübel grab rammsch such*….

[photogrid ids=”4335″ captions=”yes” columns=”three” fullwidth=”yes” ]

Bis dahin… bleibt gesund

Utz utz utz utz…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.